2011-05-19

黑暗是生命,黑暗是死亡 Dunkel ist das Leben, ist der Tod

這是一場很特殊的音樂會。

特殊 - 因爲值逢馬勒的百年祭日。
特殊 - 因爲它優美地傳達阿巴多與柏林愛樂相濡以樂的情感。
特殊 - 也因爲它深深刻畫出阿巴多與馬勒之間的世紀對話,演繹馬勒與唐代詩人靈魂時空的交錯。


雖説已經聼過無數次馬勒的《大地之歌》,怎的這次心中一股強烈尋找原版唐詩的欲望,而居然就此迷失在浩瀚的互聯網之海洋、、、

嘗試把網上《大地之歌》迷亂的唐詩原版篩選出來。最後自己也不敢說這個篩選百分之百對應百年前Hans Bethge德譯中的原版。畢竟Bethge一百多年前翻譯出公元八世紀的唐詩,他的譯文當中被馬勒選中的七首到底原文是什麽,考察難度相當高 – 有待音樂界和文學界的學者致力。


與5月14日,四天前同樣阿巴多音樂會的曲目相比,5月18日的曲目當然是上乘的百年祭日獻樂組合:馬勒第十交響樂曲和《大地之歌》,這晚音樂會的實況轉播是Arte電視臺進行。

隔日來自德國文化廣播電臺的重播,就是反思人今晚回憶的、再次聆聽的《大地之歌》。重播節目完畢,德國文化廣播電臺訪問與阿巴多合作甚久的法國號樂師Stefan Dohr等人。受訪的柏林愛樂樂師們,道出與阿巴多非常感人的作樂歷程。阿巴多從來不會「命令」樂師的彈奏技巧,而是期待樂師傾聽彼此悟出樂感;對樂曲阿巴多向來沒有固定的「框架思維」,而是每一次的演奏,注入無限耐心和時間,偶爾也會試圖誘導,但大多是等待整個樂團星火點燃般地火花逬放。曾經一度,柏林愛樂樂團有些人不懂得也不適應這種作樂方式;而今也正是這群人感念阿巴多,苦盼著一年一度阿巴多的蒞臨。

末了,必須說沒有經歷過如此觀衆熱情,廳内從A區到K區放眼望去,所有觀衆紛紛起立鼓掌,表現了任何一位觀衆能夠表現的最高敬意 – 長長久久地,不歇息的熱烈掌聲,五度把阿巴多請到臺上,沸騰的情緒裏呈現出無比崇高的敬意。

下面摘譯此次音樂會的節目單:

Berliner Philharmoniker柏林愛樂交響樂團
Claudio Abbado阿巴多

2011年5月18日
PHILHARMONIE 柏林愛樂廳

Sonderkonzert anlässlich des 100. Todestages von Gustav Mahler
馬勒百年祭日特別演出

Anne Sofie von Otter Mezzosopran女中音
Jonas KaufmannTenor男高音

Gustav Mahler
Adagio aus der Symphonie Nr. 10 (Aufführungsversion von Deryck Cooke)
第十交響樂曲第一樂章慢版(英國作曲家Cooke的演奏版本)
Das Lied von der Erde
大地之歌

黑暗是生命,黑暗是死亡Dunkel ist das Leben, ist der Tod (Deutsche Version)

節目單作者:Constantin Floros

馬勒最具有「個人性格」的代表作:《大地之歌》


Mahler und seine verstorbene
Tochter Anna Maria
 馬勒不平凡的一生滄桑無限、悲慘多變。而對他和他的家人而言,最嚴重的打擊都在1907那一年 – 可怕非常而且造成重大後果的一年。早在那年的春天,不僅僅因爲來自外界對他諸多攻訐,馬勒早就決定卸下維也納歌劇院院長尊貴一職,接受紐約提供優渥的職位。是年六月下旬,全家照樣每年這個季節去Wörthersee湖畔的Maiernigg鎮上,那裡他有一棟座落極佳的別墅。也在那裡,他的大女兒Maria Anna罹患惡性白喉,雖然在喉頭作了手術,卻也迴天乏術死於7月12日。女兒的死亡嚴重衝擊這一家人。幾天後,兩位不同的醫生同時診斷出作曲家患有嚴重的心臟病,並力勸這位熱愛登山和騎單車的作曲家去一個療養地,要他習慣多走路!為了遠離這裡悲慘的一切,一家人遠走Maiernigg,逃到Tirol州的Altschluderbach小鎮(一個離Toblach不遠的小村莊),那裡馬勒的妻子Alma找到一間合適的房子。



《Die chinesische Flöte中國長笛》
 1907年秋天,Leipziger Insel -出版社新出了一本Hans Bethge的書,書名是《Die chinesische Flöte中國長笛》,這本詩集裏大多數的詩選,譯自公元八世紀中國詩詞,當時在德語系國家引起轟動。透過馬勒已故岳父一位朋友Theobald Pollak的介紹,馬勒對這本集子著迷了。許多悲涼厭世的詩詞引起他内心深深的共鳴。馬勒選出與他彼時心情和思維形成鮮明對比,同時又可以構成一個整體意境的七首詩(譯者:第六樂章取用兩首詩),將之著作成樂。如同他的妻子Alma所言,1908年整個夏天,馬勒都在譜寫這些具有樂團氣勢的歌曲。『這項工作在他的手中越來越龐大。他連結詩詞裏的單一詞組,在詞組之間擬設情節,而連結出來的形式吸引他更深入音樂原本該有的形式 - 交響樂。一直等他意識到,原來這是一曲交響樂之後,這首樂曲才出現適當的框架,並且比他預期得更早提前完成。』馬勒給這個既有樂團協奏,也有鋼琴獨奏版本的樂曲,題名《Das Lied von der Erde 大地之歌》並且註明:這是「一首女中音、男高音和大型樂團的交響樂曲」。

這支由六個樂章組成的樂曲,含有深意的哲學背景,歌詠對大自然和生命的熱愛,認清凡世俗物的虛榮,特別是人生的無常。譬如:

「Nicht hundert Jahre darfst du dich ergötzen, An all dem morschen Tande dieser Erde(第一樂章:對應李白《悲歌行》富貴百年能幾何,死生一度人皆有)」。

而「Die liebe Erde allüberall blüht auf,Im Lenz und grünt aufs neu! 〔第六樂章:對應王維《送別》候雲無盡時〕」(譯者:王維對白雲的嚮往,Bethge則直接抒情於大地綠意)。

回顧、懷舊、記憶,訣別是這支樂曲深邃靈魂的核心精神。

「Dunkel ist das Leben, ist der Tod黑暗是生命,黑暗是死亡」 - Bethge這句箴言是第一樂章李太白《悲歌行》的中心思想。

Bethge添加的詩句:「Nur ein Besitztum ist dir ganz gewiss: Das ist das Grab, das grinsende, am Erde.(直譯是:僅有一物非你莫屬,那是黃土之墓,永恒微哂之黃土。對應李白《悲歌行》:死生一度人皆有,孤猿坐啼墳上月)」。馬勒在第一樂章裏,並沒有強調Bethge的這兩句詩,因為詩境不符合馬勒的宗教信仰。他堅信人死後繼續存在,並且還會投胎轉世。

六個樂章(第一樂章和第六樂章可能比較該被稱為歌曲)是以特殊戲劇效果排列而成,所以樂章順序一旦更改,可能會不堪設想。以奏鳴曲方式出現的第一首歌曲馬勒稱之爲Das Trinklied vom Jammer der Erde(李白的《悲歌行》),呈現出交響曲頭號樂章的氣勢,同時體現出一個強烈對比:永恒的大地與無常的命運。第二樂章,一首憂鬱無比的歌曲,以緩慢移動的旋律呈現。接下來的三首歌曲作為插曲,呈現無憂無慮的生活風情。最後第六樂章,開始悲嘆永訣同時面向永恒。六個樂章中的每一個都有自己獨特的面貌。
(※譯者:根據臺灣PCHome網闡述,頗符合邏輯:錢起的「效古秋夜長」是敘述秋夜男女相思之情,但其氣氛遠離「中國之笛」所收錄的有哲學內容的詩。如前文所述,「大地之歌」的歌詞使用Bethge的德文譯詩,而Bethge記載這詩的原作者為「Tschang-Ti」。這名字的漢字,與其說是錢起,不如說是「張籍」或是「張繼」。其實Bethge也翻譯「Tschang-Ti」(張籍)的「節婦吟」,因此第2樂章的原詩為張籍作品的可能性較高。只是張籍留下來的作品中,找不到相當於這樂章歌詞的原詩,因此有人認為這歌詞根本是Bethge所創作。)
Betrunkener Li-Tai-Po und
seine zwei Diener 

值得探討是第二樂章Der Einsame im Herbst(秋日孤影,第二首詩詩人錢起,原名《效古秋夜長》)。詩境充滿秋天風景,也對應一個孤獨者的精神狀況。雖然詩境意象透露冬日,睡眠和死亡,卻不直接涉及冬季和死亡。孤獨者對睡眠和休息的嚮往,可被解釋為死亡的願望。願望的強調特別顯示在室內樂的配樂和一線性地重復,這個特性也出現在馬勒《Kindertotenlieder(悼亡兒之歌)》的第三樂章。

(※譯者:根據臺灣PCHome網闡述:鋼琴譜的曲名直接使用Bethge的題名而作「陶製的亭子」,這顯然是把「陶家」誤譯為「陶製的家」使然。反思人感謝PCHome的解説,同時在想若這裡真是一個錯誤,這該是譯詩中相當可愛而且富有美麗意境的一個錯誤,因爲這個錯誤造就了馬勒天才作樂的想象力,瞧!下一段!節目單作者如何美麗地詮釋第三樂章。)

總共四首李白的詩裏,出現在馬勒《大地之歌》第三樂章裏的這一首《陶亭》(原名:《宴陶家亭子》)是其中最輕柔最典雅的一首。馬勒稱之爲Von der Jugend(青春頌)。綠瓷和白瓷製成的陶亭,該是對文化,青春,美和精緻生活的隱喻。在陶亭裏,衣著華貴友群穿梭其間,喝酒,聊天,吟詩作賦。這麽優雅的詩境讓馬勒反映出一個風景如畫的意象,所以第三樂章呈現一派輕鬆活潑的基調。在許多地方,木管為主軸地奏出音樂所特有的靈活度和優雅的色彩。

第四首詩馬勒給它稱號是:Von der Schönheit (詠美人,出自 李白《採蓮曲》)。講述年輕女孩採摘蓮花,漂亮男孩騎著駿馬小踢步,心懷對愛情的嚮往。它處理的主題不僅是五聲音階的開始,也是以浮躁的「男孩」為主題。

第五樂章:李白這首《Der Trunkene im Frühling(原名:春日醉起言志)》乃是一個非常有深意的幽默曲。認識到生命終究不過是南柯一夢,所有的努力徒勞無謂,無力感不僅使人藉酒澆愁,也讓人對人世冷漠無比,即便春天降臨也無所謂。醺醺然讓醉漢遺忘一切。這裡馬勒克盡所能呈現出一個燦爛激烈的基調。

被馬勒放在大地之歌最後兩首孟浩然(原名:《宿業師山房待丁大不至》)和王維(原名:《送別》)的詩,組成第六樂章, Bethge稱之爲「In Erwartung des Freundes(等待吾友)」或是「Der Abschied des Freundes(訣別吾友)」。馬勒在這兩首詩歌作了許多變化和延伸。而值得注意的是,訣別人正漫步返鄉,等待朋友的當兒,逐漸意識到「可愛」大地之春的甦醒,意識到生生不息的自然循環。於此音樂清楚地釋放訊息,這裡訴説的訣別,是一次生命的訣別。靈感主要是來自一首少年詩歌:

Die müden Menschen geh´n heimwärts
疲憊人兒返鄉呵!
um im Schlaf vergess´nes Glück und
遺忘過往幸福在夢裏
Jugend neu zu lernen!
重學少年兒樣在夢裏!
第一樂章:李白《悲歌行》

1. Das Trinklied vom Jammer der Erde (Drinking Song of the Earth's Sorrow) Li-Tai-Po (701-762)

悲來乎 悲來乎,主人有酒且莫斟
聽我一曲悲來吟,悲來不吟還不笑
天下無人知我心,君有數斗酒
我有三尺琴,琴鳴酒樂兩相得
一杯不啻千鈞金

悲來乎 悲來乎,天雖長 地雖久
金玉滿堂應不守,富貴百年能幾何
死生一度人皆有,孤猿坐啼墳上月
且須一盡杯中酒

悲來乎 悲來乎,鳳鳥不至河無圖
微子去之箕子奴,漢帝不憶李將軍
楚王放卻屈大夫

悲來乎 悲來乎,秦家李斯早追悔
虛名撥向身之外,范子何曾愛五湖
功成名遂身自退

劍是一夫用,書能知姓名
惠施不肯干萬乘,卜式未必窮一經
還須黑首取方伯

Schon winkt der Wein im gold´nen Pokale,
Doch trinkt noch nicht, erst sing´ ich euch ein Lied!
Das Lied vom Kummer soll auflachend in die Seele euch klingen.
Wenn der Kummer naht, liegen wüst die Gärten der Seele,
Welkt hin und stirbt die Freude, der Gesang.
Dunkel ist das Leben, ist der Tod.

Herr dieses Hauses!
Dein Keller birgt die Fülle des goldenen Weins!
Hier, diese Laute nenn' ich mein!
Die Laute schlagen und die Gläser leeren,
Das sind die Dinge, die zusammen passen.
Ein voller Becher Weins zur rechten Zeit
Ist mehr wert, als alle Reiche dieser Erde!
Dunkel ist das Leben, ist der Tod.
Das Firmament blaut ewig und die Erde
Wird lange fest stehen und aufblüh´n im Lenz.
Du aber, Mensch, wie lang lebst denn du?
Nicht hundert Jahre darfst du dich ergötzen,
An all dem morschen Tande dieser Erde,
Nur ein Besitztum ist dir ganz gewiss:
Das ist das Grab, das grinsende, am Erde.
Dunkel ist das Leben, ist der Tod.

Seht dort hinab!
Im Mondschein auf den Gräbern hockt
eine wildgespenstische Gestalt.
Ein Aff ist's! Hört ihr, wie sein Heulen
Hinausgellt in den süßen Duft des Lebens!
Jetzt nehm den Wein! Jetzt ist es Zeit, Genossen!
Leert eure gold´nen Becher zu Grund!
Dunkel ist das Leben, ist der Tod!

第二樂章:錢起《效古秋夜長》
2. Der Einsame im Herbst (The Lonely Man in Autumn) Tschang Tsi (765?-830?)

秋漢飛玉霜,北風掃荷香。
含情紡織孤燈盡,拭淚相思寒漏長。
簷前碧雲靜如水,月弔棲烏啼鳥起。
誰家少婦事鴛機,錦幕雲屏深掩扉。
白玉窗中聞落葉,應憐寒女獨無衣。

Herbstnebel wallen bläulich überm See;
Vom Reif bezogen stehen alle Gräser;
Man meint', ein Künstler habe Staub vom Jade
Über die feinen Blüten ausgestreut.

Der süße Duft der Blumen ist verflogen;
Ein kalter Wind beugt ihre Stengel nieder.
Bald werden die verwelkten, gold´nen Blätter
Der Lotosblüten auf dem Wasser ziehn.

Mein Herz ist müde. Meine kleine Lampe
Erlosch mit Knistern;es gemahnt mich an den Schlaf.
Ich komm zu dir, traute Ruhestätte!
Ja, gib mir Ruh, ich hab Erquickung not!

Ich weine viel in meinen Einsamkeiten.
Der Herbst in meinem Herzen währt zu lange.
Sonne der Liebe, willst du nie mehr scheinen,
Um meine bittern Tränen mild aufzutrocknen?

第三樂章:青春頌 李白《宴陶家亭子》
3. Von der Jugend (Of Youth) Li-Tai-Po

曲巷幽人宅,高門大士家。
池開照膽鏡,林吐破顏花。
綠水藏春日,青軒秘晚霞。
若聞弦管妙,金谷不能誇。
Mitten in dem kleinen Teiche
Steht ein Pavillon aus grünem
Und aus weißem Porzellan.

Wie der Rücken eines Tigers
Wölbt die Brücke sich aus Jade
Zu dem Pavillon hinüber.

In dem Häuschen sitzen Freunde,
Schön gekleidet, trinken, plaudern,
Manche schreiben Verse nieder.

Ihre seid´nen Ärmel gleiten
Rückwärts, ihre seid´nen Mützen
Hocken lustig tief im Nacken.

Auf des kleinen Teiches stiller
Wasserfläche zeigt sich alles
Wunderlich im Spiegelbilde.

Alles auf dem Kopfe stehend
In dem Pavillon aus grünem
Und aus weißem Porzellan;

Wie ein Halbmond steht die Brücke,
Umgekehrt der Bogen. Freunde,
Schön gekleidet, trinken, plaudern.

第四樂章:詠美人 (出自 李白「採蓮曲」)
4. Von der Schönheit (Of Beauty) Li-Tai-Po

李白《採蓮曲》

若耶溪傍採蓮女
笑隔荷花共人語

日照新妝水底明
風飄香袖空中舉
岸中誰家遊冶郎
三三五五映垂楊

紫騮嘶入落花去
見此踟躕空斷腸

Junge Mädchen pflücken Blumen,
Pflücken Lotosblumen an dem Uferrande.
Zwischen Büschen und Blättern sitzen sie,
Sammeln Blüten in den Schoß und rufen
Sich einander Neckereien zu.

Gold´ne Sonne webt um die Gestalten,
Spiegelt sie im blanken Wasser wider.

Sonne spiegelt ihre schlanken Glieder,
Ihre süßen Augen wider,
Und der Zephir hebt mit Schmeichelkosen
Das Gewebe ihrer Ärmel auf, führt den Zauber
Ihrer Wohlgerüche durch die Luft.

O sieh, was tummeln sich für schöne Knaben
Dort an dem Uferrand auf mut'gen Rossen,
Weithin glänzend wie die Sonnenstrahlen;
Schon zwischen dem Geäst der grünen Weiden
Trabt das jungfrische Volk einher!
Das Ross des einen wiehert fröhlich auf,
Und scheut, und saust dahin;
Über Blumen, Gräser, wanken hin die Hufe,
Sie zerstampfen jäh im Sturm die hingesunk´nen Blüten,
Hei! Wie flattern im Taumel seine Mähnen,
Dampfen heiß die Nüstern!

Gold´ne Sonne webt um die Gestalten,
Spiegelt sie im blanken Wasser wider.

Und die schönste von den Jungfrau´n sendet
Lange Blicke ihm der Sehnsucht nach.
Ihre stolze Haltung ist nur Verstellung.
In dem Funkeln ihrer großen Augen,
In dem Dunkel ihres heißen Blicks
Schwingt klagend noch die Erregung ihres Herzens nach.

第五樂章:李白《春日醉起言志》
5. Der Trunkene im Frühling (The Tope in Spring) Li-Tai-Po

處世若大夢,胡為勞其生
所以終日醉,頹然臥前楹

覺來眄庭前,一鳥花間鳴
借問此何時,春風語流鶯

感知欲嘆息,對酒還自傾
浩歌待明月,曲盡已忘情

Wenn nur ein Traum das Leben ist,
Warum denn Müh´ und Plag´?
Ich trinke, bis ich nicht mehr kann,
Den ganzen, lieben Tag!

Und wenn ich nicht mehr trinken kann,
Weil Kehl´ und Seele voll,
So tauml' ich bis zu meiner Tür
Und schlafe wundervoll!

Was hör´ ich beim Erwachen? Horch!
Ein Vogel singt im Baum.
Ich frag´ ihn, ob schon Frühling sei,
Mir ist als wie im Traum.

Der Vogel zwitschert: "Ja! Der Lenz
Ist da, sei kommen über Nacht!"
Aus tiefstem Schauen lauscht´ ich auf,
Der Vogel singt und lacht!

Ich fülle mir den Becher neu
Und leer´ ihn bis zum Grund
Und singe, bis der Mond erglänzt
Am schwarzen Firmament!

Und wenn ich nicht mehr singen kann,
So schlaf ich wieder ein,
Was geht mich denn der Frühling an!?
Lasst mich betrunken sein!

第六樂章:孟浩然《宿業師山房待丁大不至》、王維《送別》
6. Der Abschied (The Farewell) Mong Kau-Yen/Wang Wie (701-761)

孟浩然 《宿業師山房期丁大不至》

夕陽度西嶺,群壑倏已暝
松月生涼夜,風泉滿清聽
僬人歸欲盡,煙鳥棲初定
之子期宿來,孤琴候蘿徑

王維 《送別》

下馬飲君酒,問君何所之
君言不得意,歸臥南山陲
但去莫復問,候雲無盡時

Die Sonne scheidet hinter dem Gebirge.
In alle Täler steigt der Abend nieder
Mit seinen Schatten, die voll Kühlung sind.

O sieh! Wie eine Silberbarke schwebt
Der Mond am blauen Himmelssee herauf.
Ich spüre eines feinen Windes Weh´n
Hinter den dunklen Fichten!

Der Bach singt voller Wohllaut durch das Dunkel.
Die Blumen blassen im Dämmerschein.

Die Erde atmet voll von Ruh´ und Schlaf,
Alle Sehnsucht will nun träumen.
Die müden Menschen geh´n heimwärts,
Um im Schlaf vergess´nes Glück
Und Jugend neu zu lernen!

Die Vögel hocken still in ihren Zweigen.
Die Welt schläft ein…

Es wehet kühl im Schatten meiner Fichten.
Ich stehe hier und harre meines Freundes.
Ich harre sein zum letzten Lebewohl.
Ich sehne mich, o Freund, an deiner Seite
Die Schönheit dieses Abends zu genießen.
Wo bleibst du? Du lässt mich lang allein!

Ich wandle auf und nieder mit meiner Laute
Auf Wegen, die vom weichen Grase schwellen.
O Schönheit! O ewigen Liebens – Lebens trunk´ne Welt!

Es stieg vom Pferd und reichte ihm den Trunk
Des Abschieds dar. Er fragte ihn, wohin
Er führe und auch warum es müsste sein.
Er sprach, seine Stimme war umflort:
Du, mein Freund,
Mir war auf dieser Welt das Glück nicht hold!
Wohin ich geh´? Ich geh´, ich wandre in die Berge.
Ich suche Ruhe für mein einsam Herz!

Ich wandle nach der Heimat, meiner Stätte.
Ich werde niemals in die Ferne schweifen.
Still ist mein Herz und harret seiner Stunde!

Die liebe Erde allüberall blüht auf
Im Lenz und grünt aufs neu!
Allüberall und ewig blauen licht die Fernen!
Ewig… ewig…